IMG_001914

„Wien, Wien, nur du allein
Sollst stets die Stadt meiner Träume sein!“

So lauten die Zeilen des ‘berühmten‘ Liedes von Rudolf Sieczyński, einem bekannten Wienerlied-Komponisten … Die Älteren unter uns können die Melodie bestimmt ‘summen‘ …

Vom 10. bis 14. April unternahm das Brunch-Team des Ökumenischen Kinder- und Jugendhauses einen Ausflug ins schöne, für manche traumhafte Wien. Ergänzt wurde die Gruppe durch zwei Jugendliche des V.I.P.eer-Nachwuchses und weitere Wien-Interessierte  aus Lindenfels, Heppenheim und Villingen.

Bei der sehr entspannten Hinfahrt mit dem Zug wurden die ersten Planungen für sight-seeing vor Ort gemacht (das Wiener Zentrum mit seinen prächtigen Bauten, die Albertina, der Stefansdom, Naschmarkt, Karl-Marx-Hof, Wiener Kaffeehäuser, Prater, Hauptfriedhof, shopping, Discos, Bars und esport-Bars, und vieles mehr).

A propos, auch ‘unser‘ Teil des Großraumwagens glich einem Naschmarkt. Ob chicken wings, onion-rings, Gemüsesticks und Dipps, Frikadellen, Eier und viel Süßem. Man konnte schon jetzt erkennen, dass es sich auch um eine kulinarische Reise handelte – klar bei einem Ausflug des Brunch-Teams.


Neue Burg

 


Burgtheater

 

Die tolle Unterbringung in den Townhouse-Apartments ließ ganz viel Raum zur individuellen Gestaltung des Zusammenlebens in den verschiedenen ‘Wohngruppen‘. Nahe an der U-Bahn konnten wir alle in Kleingruppen, gemeinsam oder einzeln die Tage angehen – ganz entspannt in einer entspannten Stadt, wie die Jugendlichen meinten.

Ein Erlebnis war der gemeinsame Besuch der Oper „Don Giovanni“ in der Wiener Volksoper. Regietheater par excellence an dem sich unsere Geister schieden. Warum z.B. wurde der tote Don Giovanni zum Schluss ‘aufgefressen‘. Manche unserer ‘Jungs‘ fanden es so schrecklich und unverständlich, dass sie in der Pause gingen und lieber nochmal das Nachtleben genossen und den richtigen „move“ hinlegten.

 

 

Nicht nur durch unser gigantisches Schnitzelessen beim „Schnitzelwirt“ haben wir einige Anregungen für den Sonntagsbrunch mitgenommen.

Wien ist eine Reise wert, so das Fazit. Alle paar Jahre planen wir einen neuen Ausflug. Wer beim Brunch mithilft, ist das nächste mal dabei!!!


Hundertwasserhaus Wien

 

Text: Andreas Krauß
Bilder: Agnes Engelter, Carolin Becker, Lukas Engelter

 

  Zur Bildergalerie